DANIELA P. POINTNER   

Die Freude an der Bewegung zur Musik packte mich zum ersten Mal als 5-Jährige – im Steirer-Dirndl in einer Tanzgruppe bei einem Trachtenverein. Seitdem hat mich diese Freude nicht mehr losgelassen, egal, um welche Art von Musik es sich handelte: Disco-Dance (Saturday Night Fever), die Disco-Fox-Welle, Hip-Hop uvm. Aber erst nach meinem ersten Salsa-Workshop stand fest, dass Salsa für mich mehr sein würde als nur Freude am Tanzen: Das Salsa-Tanzen wurde zur puren Leidenschaft.

Leonel habe ich vor 6 Jahren in der Bar „Latinos“ kennen gelernt und dort das erste Mal mit ihm getanzt. Sein Tanzstil und seine positive Ausstrahlung haben mir von Anfang an gefallen. Seit 2003 unterstütze ich ihn bei den Kursen am Lateinamerika-Institut Graz. Leonels Kurse sind beliebt, weil er eine besonders herzliche Atmosphäre entstehen lässt. Alle schätzen an ihm seine Ausgeglichenheit, seine Heiterkeit und seine Geduld beim Erklären und Vorzeigen, wenn einmal eine etwas schwierigere Figur erarbeitet wird. Der Kontakt zu den Schülern wird auf diese Weise enger und aus dem Lehrer wird ein Begleiter und Freund. Trotzdem kommen Professionalität und Qualität während des Unterrichtes nie zu kurz.

Leonel und ich besuchen jedes Jahr mehrmals die verschiedensten Workshops im In- und Ausland, um unsere Kenntnisse bei den renommiertesten Salsa-Lehrern zu erweitern und neue Impulse zu bekommen.

Wenn ich auch beruflich etwas ganz anderes mache (medizinische Bioanalytikerin in einem Labor) – meine Freizeit gehört so oft wie nur möglich dem Salsa!